eMasterCraft

eMasterCraft®-Newsletter
April 2014

Die richtigen Informationen!
Zur richtigen Zeit!
Am richtigen Ort!

 

 

 

 
Liebe Leserinnen und Leser,

im heutigen Newsletter blicken wir u.a. auf das eMasterCraft®-Demonstrationsunternehmen Fritz Stenger. Hier liegen erste Ergebnisse der jetzt eingeführten mobilen Stundenerfassung und mobilen Notizen vor.

Außerdem starten wir mit diesem Newsletter eine Artikelserie zum Thema „Baukybernetik“, der Wissenschaft vom Steuern und Regeln. Nicht ohne Grund: Kybernetik und eMasterCraft® gehören untrennbar zusammen und machen im Handwerksunternehmen bemerkenswerte Produktivitätssteigerungen möglich.

Weiterhin aktuell bleibt die Umfrage zum Thema „eBusiness in KMU“. Falls Sie noch nicht daran teilgenommen haben, möchten wir Sie gern an die Online-Befragung erinnern. Die Ergebnisse werden in einem der kommenden Newsletter veröffentlicht. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Viele Grüße

Foto Jan Löffler

Jan Löffler
(stellvertretender Projektkoordinator)

Falls diese E-Mail an Sie weitergeleitet wurde und Sie den eMasterCraft®-Newsletter neu abonnieren möchten, nutzen Sie die Anmeldemöglichkeit auf unserer Homepage. Wir freuen uns über neue Leser!

 »

Hier in den Newsletter eintragen!

 
 

 

 

Neu bei eMasterCraft®      

 

Mobile Stundenerfassung und Notizen treffen bei Fritz Stenger den Nagel auf den Kopf      

 

 

 
Logo Fritz Stenger GmbHIn der März-Ausgabe des eMasterCraft®-Newsletters wurde es angekündigt. Jetzt sind mobile Notizen samt mobiler Stundenerfassung beim Zimmerei- und Holzbauunternehmen Fritz Stenger bereits Realität.

Kinderleicht erfassen die Mitarbeiter aus der Fertigung und von der Baustelle ihre Arbeitszeiten. Handgeschriebene Stundenzettel gehören der Vergangenheit an. Stattdessen laufen alle Informationen von den Handys direkt in die Computersysteme der Firma. Und: Auch Hinweise lassen sich per mobiler Notiz in Bild und Ton an das Büro weitergeben. So erreichen Informationen zu Mehraufwendungen, Zusatzarbeiten, Baufortschritten oder Verbesserungswünschen kontext- und projektbezogen automatisch die jeweiligen digitalen Bauakten.

 »

 

 

 

 
Mitschreibepakete Dach und LKW
Egal ob auf dem Dach oder unterwegs: Die Mitarbeiter von Fritz Stenger erfassen im laufenden Arbeitsprozess (kontextbezogen) ihre geleisteten Stunden und Tätigkeiten

Beispiel aus der Praxis: Ein Mitarbeiter von Fritz Stenger meldet die Abnahme des Gerüsts von der Baustelle an das Büro. Bild und Sprachnachricht werden von der Software direkt der richtigen Projektakte im EDV-System zugeordnet und automatisch mit Datum- und Uhrzeitstempel zur weiteren Bearbeitung abgespeichert. Die Notizen und Informationen sind somit jederzeit problemlos nachvollziehbar.

 »

 

 

 

 
Foto: Gerüst gestellt mit Kennzeichnung und Freigabe
Mobile Notizen in der Praxis: Mit dem Handy aufgenommene Bilder dokumentieren das fertige Gerüst mit Kennzeichnung und Freigabe in der digitalen Bauakte -

 »

Sprachnachricht: "Gerüst gestellt mit Kennzeichnung und Freigabe"

 

 

 

Start der Artikelserie zur „Baukybernetik“      

 

 

 
Logo IKPBIm heutigen eMasterCraft®-Newsletter startet eine Artikelserie über die Grundsätze der Kybernetik. Dabei soll es keineswegs nur um trockene Theorie gehen: Vielmehr möchten wir erklären, welche Zusammenhänge zwischen der „Wissenschaft vom Steuern und Regeln“ und eMasterCraft® bestehen und wie daraus in Summe elektronische Werkzeuge für die Praxis hervorgehen.

Wofür steht das Wort „Kybernetik“?
Der Begriff wurde geprägt vom amerikanischen Mathematiker Norbert Wiener (1894-1964). Das Wort ist seinem Ursprung nach dem Griechischen entlehnt: So heißt „kybernētikḗ“ auf Deutsch „Steuermannskunst“, „kybernḗtēs“ ist der „Steuermann“ und „kybernãn“ ist die griechische Bezeichnung für „steuern“.

Bezogen auf die Wissenschaft bezeichnet Kybernetik eine Forschungsrichtung, die Systeme verschiedenster Art (beispielsweise biologische, technische oder soziologische) auf selbsttätige Regelungs- und Steuerungsmechanismen hin untersucht. Als Modell dienen häufig kybernetische (selbststeuernde) Abläufe aus der Natur (Bionik) oder der Physik. Zwei Beispiele für Selbstregulierungen, die jedermann kennt, sind die menschliche Atmung oder das Heizungsthermostat.

Und: Vor dem Hintergrund der Kybernetik lassen sich auch Baustellen und Handwerksunternehmen betrachten. Beides sind technische und soziologische Systeme. Zielgerichtet gesteuert mit Methoden (der Baukybernetik) lassen sich bemerkenswerte Optimierungen erzielen.

Kybernetische Methoden sind schon seit Jahrzehnten bekannt und praxiserprobt. Viele Unternehmen setzen bereits auf die Vorteile von cleveren Steuerungs- und Regulierungssystemen. Jetzt erhalten auch Handwerksbetriebe „kybernetischen Rückenwind“ durch die von eMasterCraft® entwickelten und erprobten eBusiness-Werkzeuge.

 »

Weitere Informationen zur Baukybernetik auf der Website des IKPB

 

 

 

Haben Sie schon an der Umfrage teilgenommen?      

 

 

 
Logo eBauenWir möchten uns erneut erlauben, Sie an die in Kooperation mit dem Forschungsprojekt eBauen durchgeführte Umfrage zum Thema „eBusiness in KMU“ zu erinnern. Es würde uns freuen, wenn Sie teilnehmen und uns so bei der weiteren Entwicklung unterstützen.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nicht länger als 8 Minuten. Alle Ergebnisse werden in einem unserer kommenden Newsletter veröffentlicht.

Vielen Dank!

 »

Zur Umfrage „eBusiness in KMU“

 

 

Aktuelle Veranstaltungen      

 

Vortrag: All you can elektronisch! DachKomplett-Firlefanz oder doch Realität im Handwerk?      

 

 

 
Heute und morgen (24./25. April) findet die DachKomplett-Jahrestagung in Würzburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung halten Fritz Stenger, Geschäftsführer beim gleichnamigen eMasterCraft®-Pilotbetrieb, und Projektkoordinator Michael Heil am zweiten Veranstaltungstag (25. April) einen Vortrag. Im Mittelpunkt der Präsentation: Ergebnisse und Erkenntnisse der eMasterCraft®-Einführung beim Holzbauunternehmen Fritz Stenger.

 »

Weitere Informationen auf der Website von DachKomplett

 

 

 

eMasterCraft® bei der Wirtschaftsausschusssitzung des BV Farbe Gestaltung Bautenschutz      

 

 

 
Konkrete Umsetzungen des eMasterCraft®-Forschungsprojekts stehen auch am 29. April im Fokus: Auf der Wirtschaftsausschusssitzung des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz stellen Frank Oswald, Geschäftsführer beim eMasterCraft®-Demonstrationsunternehmen Adam Oswald, und Michael Heil, Projektkoordinator von eMasterCraft®, die Ergebnisse vor.

 »

Zur Website des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz

 

 

 

Besuchen Sie eMasterCraft® auf den M-Days in Frankfurt/Main      

 

 

 
Flyer M-DaysDie Frankfurter M-Days (13./14. Mai 2014, Frankfurt/Main) sind als Kongressmesse auf das Thema „Mobile Business“ spezialisiert. eMasterCraft® ist am Gemeinschaftsstand von Mittelstand-Digital vertreten (Stand-Nr.: AC07). Hier präsentieren sich alle Projekte der drei Förderinitiativen:

-
eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen
-
eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern
-
Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand

Außerdem stehen Foren und Vorträge im Blickpunkt des Interesses: Michael Heil, Projektkoordinator von eMasterCraft®, moderiert am 14. Mai von 15.30-17.30 Uhr das Forum „Mobile Geschäftsprozesse im Handwerk“ (Mittelstand-Digital-Areal, Halle 11.0). Zahlreiche interessante Kurzvorträge zu den Themen „Online-Marketing“, „Mobiles Arbeiten“, „Mobile Business“, „Mobile Sicherheitsdatenblätter“ oder „Mobile Geschäftsprozesse“ stehen auf der Agenda.

Der Besuch der M-Days ist nach vorheriger Online-Registrierung kostenlos. Eine
Anmeldung ist noch bis zum 8. Mai möglich.

Wir würden uns freuen, Sie in Frankfurt zu treffen!

 »

Hier geht es zum Programm im Mittelstand-Digital-Areal

 

 

Rückblick Veranstaltungen      

 

Eine sichere Sache: SDBtransfer und eMasterCraft®      

 

 

 
Logo SDBtransferAm 10. April fand die Auftaktveranstaltung des Verbundprojektes SDBtransfer (Sicherheits-Daten-Blatt-Transfer) im Bundespresseamt in Berlin statt. Weit über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Industrie informierten sich über das Forschungsprojekt.

SDBtransfer und eMasterCraft® stehen seit November 2013 in Kontakt. Angestrebt ist eine mögliche Zusammenarbeit. Projektkoordinator Michael Heil präsentierte bei der Auftaktveranstaltung Ergebnisse von eMasterCraft® und zeigte, wie die Sicherheitsinformationen von SDBtransfer zum Materialverarbeiter auf der Baustelle gelangen könnten: Möglich machen es die entsprechend aufbereiteten prozessorientierten Stammdaten des eMasterCraft®-Projektpartners
msd-malerstammdaten.de UG (haftungsbeschränkt).

Weitere Informationen zu SDBtransfer und eMasterCraft® demnächst hier im Newsletter.

 »

Alle Infos zur Auftaktveranstaltung inkl. Präsentationen und Fotos

 

 

 

eMasterCraft® auf der CeBIT      

 

 

 
Mittelstand-Digital präsentierte sich auf der diesjährigen CeBIT mit einem eigenen Terminal auf dem Stand des BMWi.

Hier waren u.a. Ansprechpartner aller Förderprojekte vor Ort. Darunter auch Projektkoordinator Michael Heil von eMasterCraft®. In seinem Gepäck: Ein Vortrag zum Thema "Smart Working und Baustellenkommunikation".
 

 

Veröffentlichungen      

 

Anwenderfreundlichkeit auf dem Prüfstand      

 

 

 
MagazinDie Erstausgabe der neuen Magazinreihe „WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS“ ist jetzt im März erschienen. Der thematische Fokus liegt auf der Usability betrieblicher IT-Anwendungen. Fragen der Anwender- und Benutzerfreundlichkeit von Unternehmenssoftware stehen somit im Zentrum des Magazins.

Mit „WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS“ hat der Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ eine zentrale Austauschplattform geschaffen. Fachleute und Experten aus der Initiative, den angeschlossenen Projekten oder von externen Unternehmen bringen ihr Know-how in die Publikationsserie ein.

 »

Zur ersten Ausgabe von „WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS“

 

 

... in eigener Sache      

 

Wortmarke eMasterCraft®      

 

 

 
Nun ist es amtlich: Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) hat die Wortmarke eMasterCraft in das offizielle Markenregister aufgenommen. Damit darf eMasterCraft jetzt auch das ® im Namen eMasterCraft® tragen.  

 

Social Media      

 

Immer up to date mit eMasterCraft® auf Facebook und Twitter      

 

 

 
eMasterCraft auf FacebookeMasterCraft® ist auch auf Facebook und Twitter unterwegs. Nutzen Sie diese Möglichkeit, immer auf dem aktuellen Stand zu sein und alle Neuigkeiten sofort zu erhalten. Neben nützlichen Links, Videos und Fotos gibt es hilfreiche Artikel und alle wichtigen Termine, sodass man nichts verpasst.
Außerdem erleichtern Facebook und Twitter die Vernetzung und Kommunikation mit anderen Handwerksunternehmen und den Projektpartnern. So kann man jederzeit praktische Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig informieren. Treten Sie mit uns in Kontakt: posten, teilen und kommentieren Sie unsere Nachrichten. Wir freuen uns auf den Dialog.

 »

Hier geht es zur Facebook-Seite von eMasterCraft®

 

 

 

 »

Hier geht es zu Twitter

 

 

 

Finden Sie uns bei FacebookFolgen Sie uns bei Twitter

 
 

 

eMasterCraft

Impressum
Institut für kybernetisches
Planen und Bauen e.V.
Hans-Leistikow-Straße 15
34134 Kassel

Kontakt

Tel.: +49 (561) 5603 242
Fax: +49 (321) 2119 2336
E-Mail: info@ikpb.de

Projektzentrale eMasterCraft®
Im Gebäude des DFKI (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH)
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern

Projektkoordinator: Michael Heil

Tel.: +49 (631) 20575-4001
Fax: +49 (631) 27757353
E-Mail: heil@e-mastercraft.de



Sie erhalten diese eMail als registrierter Abonnent des eMasterCraft®-Newsletters. Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Die Verbreitung, auch auszugsweise, darf nur mit schriftlicher Genehmigung von eMasterCraft® erfolgen.

Wenn Sie in Zukunft keine weiteren Informationen mehr erhalten möchten, können Sie Ihre E-Mail-Adresse hier vom Newsletter-Verteiler von eMasterCraft® löschen.