eMasterCraft

eMasterCraft®-Newsletter
Mai 2014

Die richtigen Informationen!
Zur richtigen Zeit!
Am richtigen Ort!

 

 

 

 
Liebe Leserinnen und Leser,

im heutigen Newsletter möchten wir Ihnen zwei clevere Softwaretools vorstellen, mit denen sich nicht nur das eigene Aufgabenmanagement optimieren lässt, sondern auch das eines kompletten Teams. Beide Tools kommen auch bei eMasterCraft® zur Projektsteuerung zum Einsatz.

Außerdem blicken wir zurück auf Veranstaltungen der letzten Wochen wie die „M-Days“ und möchten Sie erneut auf die Umfrage zum Thema „eBusiness in KMU“ aufmerksam machen. Die Ergebnisse werden in einem der kommenden Newsletter veröffentlicht. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Viele Grüße

Foto Jan Löffler

Jan Löffler
(stellvertretender Projektkoordinator)

Falls diese E-Mail an Sie weitergeleitet wurde und Sie den eMasterCraft®-Newsletter neu abonnieren möchten, nutzen Sie die Anmeldemöglichkeit auf unserer Homepage. Wir freuen uns über neue Leser!

 »

Hier in den Newsletter eintragen!

 
 

 

 

Neu bei eMasterCraft®      

 

Clevere Softwarehelfer für das Aufgabenmanagement      

 

 

 
Zur optimalen Steuerung und Bearbeitung von persönlichen und teamübergreifenden Aufgaben bieten sich einfache Softwaretools an. Zwei davon, die auch bei eMasterCraft® zum Einsatz kommen, sind Mindjet und Todoist.

Beispiel
Mindjet: Mit dem Desktop-Programm lassen sich Besprechungsergebnisse in einer so genannten Mindmap festhalten. Eine „Mindmap“ ist eine Kreativtechnik, mit der sich komplexe Themen und Prozesse vereinfacht auf den Punkt bringen lassen.

Dazu werden plakative Bilder oder markante Schlagworte über Verbindungslinien zueinander in Beziehung gesetzt. Aus den einzelnen Punkten einer Mindmap lassen sich Aufgaben erstellen und an Mindjet-Tasks übertragen. Direkt und unmittelbar sind diese dann über Webportal, Smartphone-Apps oder Tablet-PCs abrufbar und gelangen außerdem auch als E-Mail-Erinnerung in die Inbox.

Jeder Aufgabe lassen sich „Follower“ hinzufügen, die automatisch eine E-Mail erhalten, wenn zum Beispiel Kommentare zur Aufgabe hinterlassen werden. Auf diese Weise bleiben alle immer automatisch auf dem aktuellen Stand. Weitere Informationen zu Mindjet im einminütigen
Produktvideo.

 »

Mehr Infos bei Mindjet zum Thema Aufgabenmanagement

 

 

 

 
Übersichtlich und aufgeräumt: Die Ansicht der Projekte, Teammitglieder und Aufgaben in Mindjet
Übersichtlich und aufgeräumt: Die Ansicht der Projekte, Teammitglieder und Aufgaben in Mindjet

Beispiel
Todoist: Projekte und Unterprojekte anlegen, Aufgaben definieren und individuell oder Team-gebunden freigeben: Wie ein roter Faden zieht sich Todoist durch alle Programme. Das Tool lässt sich mit seinen Funktionen beispielsweise in Outlook oder den Webbrowser einbinden. Darüber hinaus steht Todoist auch als App zur Nutzung auf Tablet oder Smartphone bereit.

 »

Weitere Informationen zu Todoist in einem Produktvideo

 

 

 

 
Blick auf Todoist auf dem Tablet-PC inkl. der Projekte, Unterprojekte und der Aufgabenliste
Blick auf Todoist auf dem Tablet-PC inkl. der Projekte, Unterprojekte und der Aufgabenliste -

 »

Bei weiterem Interesse zu den Anwendungen Mindjet und Todoist nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

 

 

Teil 2 der Artikelserie zur „Baukybernetik“      

 

 

 
Logo IKPBIn der April-Ausgabe unseres Newsletters ist die Artikelserie zur Kybernetik an den Start gegangen. Nachdem wir im vergangenen Monat in die Theorie der Wissenschaft vom Steuern und Regeln eingeführt haben, blicken wir dieses Mal in die Praxis (Autor: Prof. Gottfried Faulstich).

Im Fokus der Baukybernetik steht die Beherrschung von komplexen und hochkomplexen Systemen. Die seit Jahrzehnten erfolgreich angewendeten Methoden und Verfahren sind darauf ausgerichtet, die Komplexität von Problemsituationen zu reduzieren. Hier greift das so genannte Unschärfe-Prinzip, das nur die wirklich relevanten Faktoren sichtbar werden lässt. Durch die Reduktion der Varietät (Vielfalt der Problemsituation) werden komplexe Prozesse vom Menschen beherrschbar. Welche methodischen Aspekte der Kybernetik sind nun für die Umsetzung besonders relevant?

  • Vorausschauende Planung: Innere und äußere Einwirkungen erfassen und in die Prozesse einfließen lassen.
  • Permanenter Soll-Ist-Abgleich: Veränderungen und Störungen können frühzeitig erkannt und Korrekturen rechtzeitig vorgenommen werden.
  • Durch die Einbeziehung aller am Bau Beteiligten und durch die Anwendung der kybernetischen Methoden entsteht Transparenz und Vertrauen, wodurch die gemeinsam definierten Ziele selbstorganisatorisch erreicht werden können.

Was sich dahinter genau verbirgt, lesen Sie online auf der Website des „Institut für kybernetisches Planen und Bauen“ (siehe Link).

 »

Zur Website des IKPB

 

 

 

Haben Sie schon an der Umfrage teilgenommen?      

 

 

 
Logo eBauenIn Kooperation mit dem Forschungsprojekt eBauen führen wir weiterhin eine Umfrage zum Thema „eBusiness in KMU“ durch. Wir möchten Sie einladen, an der Befragung teilzunehmen und uns so bei der Entwicklung zu unterstützen! Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nicht länger als 8 Minuten. Alle Ergebnisse werden in einem unserer kommenden Newsletter veröffentlicht.

Vielen Dank!

 »

Zur Umfrage „eBusiness in KMU“

 

 

Aktuelle Veranstaltungen      

 

Hauptstadtkongress Offensive Mittelstand (24. Juni)      

 

 

 
Unter dem Motto „KMU: Verlierer oder Gewinner im demografischen Wandel?“ findet am 24. Juni der Hauptstadtkongress Offensive Mittelstand im Berliner Meistersaal des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) statt (Mohrstraße 20/21, 10117 Berlin). Theamtischer Fokus der Veranstaltung: Der demografische Wandel, die Digitalisierung der Arbeitswelt und die daraus hervorgehenden Herausforderungen insbesondere für KMU.

Auch eMasterCraft® zeigt vor Ort Flagge.

 »

Link zum Flyer und Anmeldung

 

 

 

eMasterCraft®-Statusmeeting beim Pilotbetrieb Fritz Stenger GmbH (9. Juli)      

 

 

 
Am 9. Juli findet beim Demonstrationsunternehmen Fritz Stenger in Heimbuchenthal das diesjährige Statusmeeting von eMasterCraft® statt. Bei der geschlossenen Veranstaltung werden Ergebnisse des Projekts von allen eMasterCraft®-Partnern präsentiert. Vor Ort im Spessart zu Gast: Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie des Projektträgers Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).  

 

 

Viertes Arbeitsforum eStandards in Bochum (17.-18. September)      

 

 

 
Logo eBauenAm 17. und 18. September findet in Bochum das vierte Arbeitsforum eStandards statt. Gastgeber ist das Forschungsprojekt eBauen. Aus den vergangenen Arbeitsforen zu den 16 Forschungsprojekten der Förderinitiative „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ sind verschiedene Themengruppen hervorgegangen. Das Querschnittsthema „Stammdatenmanagement“ liegt in den fachlichen Händen der Projekte eMasterCraft®, eBEn, SDBTransfer, FLEXS und eBauen.  

 

Rückblick Veranstaltungen      

 

M-Days in Frankfurt/Main      

 

 

 
eMasterCraft® hat sich in diesem Jahr auf den M-Days präsentiert. Rund 4.400 Besucherinnen und Besucher informierten sich an zwei Messe- und Kongresstagen zum Megathema „Mobile Business“. eMasterCraft® war in Frankfurt am Gemeinschaftsstand von Mittelstand-Digital vertreten. Hier hatten sich alle Projekte der Förderinitiativen dem Fachpublikum vorgestellt.

 »

 

 

 

 
M-Days
Besuch am Messestand: Günther Löffler und Kreshna Pranatyo, Projektpartner msd – malerstammdaten.de UG (haftungsbeschränkt), sowie Michael Heil und Jan Löffler, Projektkoordinatoren Institut für kybernetisches Planen und Bauen e. V. (v.l.n.r.)

Inhaltlich unterstrichen und abgerundet wurde der Messeauftritt von eMasterCraft® durch die Moderation des Forenprogramms „Mobile Geschäftsprozesse im Handwerk“. Michael Heil, Projektkoordinator von eMasterCraft® führte durch das Programm. Mit auf der Agenda: ein Vortrag von Frank Oswald, Geschäftsführer beim eMasterCraft®-Demonstrationsunternehmen Adam Oswald GmbH. Vorteile und Nutzen elektronischer, mobiler Werkzeuge im Handwerk standen dabei im Fokus.

 »

 

 

 

 
Frank Oswald gab in seinem Vortrag Einblicke in Vorteile und Nutzen elektronischer und mobiler Werkzeuge im eMasterCraft®-Pilotbetrieb

 »

 

 

 

eMasterCraft® bei Wirtschaftsausschusssitzung des BV Farbe Gestaltung Bautenschutz      

 

 

 
Unter dem Titel „eBusiness für das Handwerk - Firlefanz oder Fortschritt?“ präsentierten Frank Oswald und Michael Heil die Lösungen von eMasterCraft® bei der Wirtschaftsausschusssitzung des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz am 29. April. „Das Thema eMasterCraft wird die Leistungsfähigkeit und Kundenorientierung der Maler- und Lackiererbranche entscheidend beeinflussen", betonte Georg Cramer, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses beim Landesinnungsverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz und Inhaber des Malerbetriebes Maler Cramer e.K.
 

 

 

„All you can elektronisch! DachKomplett-Firlefanz oder doch Realität im Handwerk?“      

 

 

 
Marcus Körner, Geschäftsbereichsleiter DachKomplett-DeutschlandAm 24. und 25. April fand die DachKomplett-Jahrestagung in Würzburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung gaben Fritz Stenger, Geschäftsführer beim gleichnamigen eMasterCraft®-Pilotbetrieb, und Projektkoordinator Michael Heil konkrete Einblicke in die Ergebnisse der Einführung elektronischer und mobiler Werkzeuge samt Stammdaten beim Holzbauunternehmen Fritz Stenger GmbH.

Das Publikum zeigte sich nach dem Vortrag begeistert. Marcus Körner, Geschäftsbereichsleiter DachKomplett-Deutschland, bringt es auf den Punkt: „Mit Hilfe von eMasterCraft sind unsere DachKomplett-Betriebe Spitzenreiter mit handwerklich gut durchdachten Lösungen zu eBusiness und elektronischen Geschäftsprozessen. Modular, einfach und Schritt für Schritt auch bei kleineren Betrieben umsetzbar. DachKomplett-Betriebe erhöhen dank eMasterCraft schon heute die Produktivität auf der Baustelle und im Büro – für morgen.“

Foto: Marcus Körner, Geschäftsbereichsleiter DachKomplett-Deutschland

 

 

Veröffentlichungen      

 

Newsletter Mittelstand-Digital      

 

 

 
Der Newsletter von Mittelstand-Digital ist soeben in seiner 6. Ausgabe erschienen. Mit ein Thema: „eMasterCraft® – eBusiness für das Handwerk“.

Reinschauen lohnt sich!

 »

Zum kompletten Artikel über eMasterCraft®

 

 

Social Media      

 

Immer up to date mit eMasterCraft® auf Facebook und Twitter      

 

 

 
eMasterCraft auf FacebookeMasterCraft® ist auch auf Facebook und Twitter unterwegs. Nutzen Sie diese Möglichkeit, immer auf dem aktuellen Stand zu sein und alle Neuigkeiten sofort zu erhalten. Neben nützlichen Links, Videos und Fotos gibt es hilfreiche Artikel und alle wichtigen Termine, sodass man nichts verpasst.
Außerdem erleichtern Facebook und Twitter die Vernetzung und Kommunikation mit anderen Handwerksunternehmen und den Projektpartnern. So kann man jederzeit praktische Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig informieren. Treten Sie mit uns in Kontakt: posten, teilen und kommentieren Sie unsere Nachrichten. Wir freuen uns auf den Dialog.

 »

Hier geht es zur Facebook-Seite von eMasterCraft®

 

 

 

 »

Hier geht es zu Twitter

 

 

 

Finden Sie uns bei FacebookFolgen Sie uns bei Twitter

 
 

 

eMasterCraft

Impressum
Institut für kybernetisches
Planen und Bauen e.V.
Hans-Leistikow-Straße 15
34134 Kassel

Kontakt

Tel.: +49 (561) 5603 242
Fax: +49 (321) 2119 2336
E-Mail: info@ikpb.de

Projektzentrale eMasterCraft®
Im Gebäude des DFKI (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH)
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern

Projektkoordinator: Michael Heil

Tel.: +49 (631) 20575-4001
Fax: +49 (631) 27757353
E-Mail: heil@e-mastercraft.de



Sie erhalten diese eMail als registrierter Abonnent des eMasterCraft®-Newsletters. Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Die Verbreitung, auch auszugsweise, darf nur mit schriftlicher Genehmigung von eMasterCraft® erfolgen.

Wenn Sie in Zukunft keine weiteren Informationen mehr erhalten möchten, können Sie Ihre E-Mail-Adresse hier vom Newsletter-Verteiler von eMasterCraft® löschen.